News

Gitter der Erde

Ein ganz besonderes Thema, das ich Ihnen gerne etwas näherbringen möchten, handelt von den Energiegittern unserer Erde. Da das Thema äußerst umfangreich ist, werde ich dieses auf zwei Blogbeiträge aufteilen. In folgendem Text geht es zunächst um das Kristallgitter, das Lichtgitter und das Sonnengitter. Im zweiten Teil dreht sich schließlich alles um die Forschung fundierter Doktoren, die sich mit den sogenannten Gitternetzen beschäftigen. Während die Kristallgitter, Lichtgitter und Sonnengitter für einen positiven Energiefluss sorgen, können Gitternetze Störzonen für den Menschen darstellen.

Das Kristallgitter

Grundsätzlich gibt es drei Hauptgitter, die durch und um die Erde ihre Wirkung entfalten. Neben dem Lichtgitter und dem solaren Gitter gibt es das sogenannte kristalline Gitter, das die Kristalle in der Erde verbindet. Das Kristallgitter erhält die Harmonie der Erdebenen und verbindet den Erdball mit den Sternen und dem Universum. So wie wir nur bei guter Gesundheit sind, wenn unsere Meridiane frei sind und fließen können, gilt dies auch für die Gitter der Erde. Diese Kenntnis hatten auch schon unsere entfernten Vorfahren und konstruierten deshalb Pyramiden, Tempel und Steinkreise, um diese Energie aus den Sternen und dem Erdinneren aufrechtzuerhalten. Alle Pyramiden unserer Welt, die aus Granit gefertigt worden sind und daher auch Quarz enthalten, erzeugen eine Resonanz des Kristalllichts. Diese harmonische Resonanz der Erde und des Universums, die einst von den Pyramiden erhalten wurde, arbeitete in den höheren Oktaven des Lichts und hatte unglaubliche Wirkung.

Das Lichtgitter

Das Lichtgitter befindet sich in den höheren Mentalebenen der Erde und in der Kausalebene, wo es uns mit unserem inneren Selbst verbindet. Dieses Gitter hilft den Menschen beim Meditieren oder bei der Verbindung mit anderen Menschen, die mit Licht arbeiten. Das Gitter verbindet also jeden innerhalb der Ebene des Seins mit dem inneren oder höheren Selbst. Oft sind wir uns dieser Verbindung gar nicht bewusst, wir spüren sie jedoch, wenn wir im Vertrauen auf unsere Herzen zusammenarbeiten und anderen dabei helfen, Konflikte zu lösen, Schwierigkeiten zu bewältigen, Geschehnisse zu verarbeiten, sich selbst zu heilen oder zu seinem inneren Selbst zu finden.

Das Sonnengitter

Das solare Gitter verbindet die goldenen Sonnenscheiben rund um den Planeten miteinander. Diese halten die Energie der zentralen Sonne von der Erde fern und erstellen Lichtkodierungen, die das Leben, wie wir es kennen, gewährleisten. Die Sonnengitter arbeiten rund um die Erde in sehr hochfrequenter göttlicher Energie.

Natürlich kann man heilige Orte besuchen, wie die Pyramiden, den Himalaya oder die goldenen Sonnenscheiben, die auf der Sonneninsel im Titicacasee vor Jahren aktiviert wurden, um selbst die Energie zu spüren und zu aktivieren. Glücklicherweise erleben wir diese faszinierenden höheren Energien jedoch überall auf der Welt, da die Gitter fließen und sich so die Erde mit Energie auflädt.

Wir sehen also, die drei Hauptgitter sorgen für einen positiven Energiefluss auf unserer Erde. Gitternetze wiederum, welche sich ähnlich dem Erdmagnetismus über den gesamten Erdball erstrecken, können für alles Leben Störzonen darstellen und beim Menschen zu geopathogenen Belastungen führen. Seien Sie gespannt auf unseren nächsten Beitrag, der sich genau um diese Gitternetze drehen und Ihnen tiefere Einblicke in die Materie und die Forschungsergebnisse anerkannter Doktoren geben wird.

Haben Sie generell Fragen zu Energieflüssen oder möchten Sie Ihr Haus, Ihre Wohnung, Ihren Garten oder Ihr Firmengebäude mit positiver Energie und Harmonie füllen, dann sind Sie bei Vital Projekt goldrichtig. Kontaktieren Sie mich am besten gleich für ein unverbindliches Erstgespräch.

Ing. Manfred Kovacs, Vital Projekt

Bildrecht: Erde in Händen © ipopba - Adobe Stock

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebots. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung Einverstanden